New York - Die US-Schauspieler Anne Jackson und Eli Wallach haben am Donnerstagabend (Ortszeit) den Erwin-Piscator-Preis für ihre Leistungen im politischen und experimentellen Theater erhalten. Beide sind Gründungsmitglieder des Actor's Studio, eines Zusammenschlusses von Theater- und Filmschauspielern, die nach neuen Wegen der Darstellung suchen. Bisherige Preisträger der seit 1986 verliehenen Auszeichnung waren unter anderem der Regisseur Peter Zadek, der Entertainer Tony Randall und die Oscar-Preisträgerin Ellen Burstyn, die in diesem Jahr erneut für die höchste Auszeichnung Hollywoods nominiert ist. Der Preis wird in Erinnerung an den deutschen Regisseur Erwin Piscator (1893-1966) verliehen, den Bert Brecht als "größten Theatermann aller Zeiten" bezeichnete. Dem Preiskomitee gehören unter anderem der deutsche Dirigent Kurt Masur, der Autor und Regisseur George Tabori und der SPD-Politiker Hans-Jochen Vogel an. (APA/dpa)