London - Die als Schönheitsideal geltende ägyptische Königin Kleopatra war einem Zeitungsbericht zufolge in Wirklichkeit klein, dick und unansehnlich. Eine im nächsten Monat beginnende Ausstellung im British Museum in London zeige die Königin aus dem ersten Jahrhundert vor Christus mit einem augenscheinlich nicht sehr ansprechenden und pummeligen Äußeren und einer Körpergröße von 1,52 Meter, berichtete die britische Zeitung "Sunday Times". "Es ist traurig für diejenigen, die nach dem Geheimnis ihrer besonderen Ausstrahlung suchen", zitierte das Blatt die Kuratorin der Ausstellung, Susan Walker. Kleopatra, die historischen Berichten mit ihrem Charme den römischen Imperator Julius Caesar und dessen General Marcus Antonius becirct haben soll, wurde von vielen Hollywood-Stars wie Elizabeth Taylor, Vivien Leigh und Sophia Loren als Schönheit verkörpert. "Je mehr wir die erhaltenen Bilder von Kleopatra studieren, desto größer wird unsere Unsicherheit über ihr Aussehen", sagte Walker. (APA/Reuters)