Wien - Nach rund dreijähriger Planung geht Mitte November das größte Internet-Kaufhaus der Welt in Betrieb, "zeitfuer.com". In Zusammenarbeit mit dem führenden Software-Entwickler im Bereich E-Commerce, Intershop Communications AG, werden mehr als 30.000 verschiedene Shops unter einer Adresse angeboten. Die Bedienung ist so einfach, dass sich jeder in weniger als fünf Minuten ein eigenes Geschäft einrichten kann, heißt es in einer Presseinformation vom Donnerstag. Das von privater Hand und institutionellen Investoren aufgebrauchte Investitionsvolumen belaufe sich auf mehr als 10 Mill. Euro (137,6 Mill. S). Der Bereich Tourismus werde einen ganz besonderen Schwerpunkt darstellen. Am Starttag sollen bereits mehr als 22.000 österreichische Tourismusbetriebe unter der Adresse zeitfuer.com zu finden sein. Es werde einen Schnäppchenmarkt geben, ebenso wie eine tägliche, 24stündige Auktion mit Reiseangeboten aus Österreich und die größte österreichische Restplatzbörse, heißt es weiter. zeitfuer.com folge damit dem Trend der Zukunft: Bis zum Jahr 2003 werden die Internet-Buchungen im deutschsprachigen Raum mit einem Volumen von mehr als 780 Mill. Euro (10,73 Mrd. S) rund zehnmal höher sein als heute. Als zusätzliche Dienstleistung könnte bereits bestehende Homepages mühelos in den selbst kreierten persönlichen Shop integriert werden. Das Kosten: Die Shopmiete für ein Jahr in der Highend-Lösung beträgt 1.450 Euro. Bis zum 15. September steht ein Firmenanteil von 25 Prozent im Rahmen einer Beteiligungsgesellschaft auch privaten Anlegern zur Verfügung. Bereits ab einem Betrag von 2.000 Euro könne ein Firmenanteil erworben werden. (APA)