Genf - Atlanta hat seine Stellung als Flughafen mit den meisten Flugbewegungen und dem größten Passagieraufkommen verteidigt. In Hartsfield wurden nach Angaben des Internationalen Flughafenrats in Genf im vergangenen Jahr 915.657 Flüge und 80,2 Millionen Passagiere abgefertigt. Der Frankfurter Rhein-Main-Flughafen erreichte bei den Passagierzahlen im weltweiten Vergleich mit 49,4 Millionen Fluggästen den sechsten Platz hinter Atlanta, Chicago, London Heathrow, Dallas-Fort Worth und Tokio. Bei dem Vergleich der Metropolen erreichte London mit seinen drei Flughäfen den Spitzenplatz: 108,5 Millionen Passagiere wurden im vergangenen Jahr in Heathrow, Gatwick und Stanstead abgefertigt. Auf dem zweiten Platz folgte New York mit 92 Millionen, vor Chicago, Los Angeles, Paris, Houston, Las Vegas, Washington, Mailand und Rom. In Nordamerika wurden 1,4 Billionen Fluggäste gezählt, in Europa 997 Millionen - ein Anstieg um 7,9 Prozent. Mit 7,4 Prozent fast gleich stark war die Zunahme der Passagierzahl in Frankfurt am Main. Weltweit stieg die Zahl der Fluggäste um 5,8 Prozent auf 3.246.026.958. (APA/AP)