New York - Die luxemburgische Satellitenfirma Societe Europeenne des Satellites SA (SES) steht kurz vor einer Übernahme des Satelliten-Dienstleistungsgeschäfts des amerikanischen Mischkonzerns General Electric Co. SES will fünf Mrd. Dollar (5,59 Mrd. Euro/76,9 Mrd. S) in bar und in Form von Aktien zahlen. Dies hat die elektronische Ausgabe des "Wall Street Journal" am Dienstag berichtet. Die Verwaltungsräte beider Firmen hätten die Transaktion kürzlich gebilligt. Die Regierung Luxemburgs, die 20 Prozent von SES halte, habe signalisiert, es sei eine Grundsatzvereinbarung erreicht worden. (APA/dpa)