Los Angeles - Ein in Hollywood seit langem erwarteter dritter Teil zu dem Science Fiction-Klassiker "Terminator" könnte schon bald verwirklicht werden. "Daily Variety" zufolge stehen die Produzenten kurz davor, Jonathan Mostow als Regisseur des Films zu verpflichten. Star Arnold Schwarzenegger (53) habe sich schon mehrfach mit dem Regisseur getroffen, hieß es. Mostow ("U-571") würde damit in die Fußstapfen von James Cameron treten, der bei den beiden ersten Terminator-Filmen Regie geführt hatte. In Teil drei muss es der Terminator mit einem unzerstörbaren weiblichen Roboter aufnehmen, für dessen Darstellung Famke Janssen als praktisch gesichert gilt. Die Dreharbeiten könnten nach dem voraussichtlichen Streik der Hollywoodschauspieler im Sommer beginnen. (APA/red)