Tokio - Die japanische NEC Corp, Tokio, will 30 Mrd. Yen (260 Mill. Euro/3,58 Mrd. S) in eine substanzielle Erweiterung ihres Auftritts als Internet Service Provider (ISP) investieren. Ein Unternehmenssprecher bestätigte damit einen Bericht in der Tageszeitung "Nihon Keizai". Die Investitionen sollen beginnend vom laufenden Geschäftsjahr an über einen Zeitraum von drei Jahren erfolgen und die bestehenden Online-Dienstleistungen stärken und neue Angebote ermöglichen. Der NEC-Geschäftsbereich ISP bietet verschiedene Online-Dienste unter dem Markennamen "Biglobe Net" an. Biglobe Net zählt derzeit rund 2,72 Mill. Nutzer oder 20 Prozent der japanischen Internet-Kunden und ist damit der zweitgrößte ISP in Japan. Bis zum März 2003 soll die Kundenzahl auf 10,0 Mill. wachsen, sagte der Sprecher abschließend.(APA/vwd)