Wien - Die Mobilkom Austria präsentiert auf der derzeit stattfindenden Messe rund um das Handy, der Com '99, Anwendungen, die auf der Technologie Wireless Application Protocol (WAP) basieren. Mit WAP können Inhalte aus dem Internet am Handy-Display angezeigt und auch interatkiv Daten ausgetauscht werden, wodurch die Welt des Internet dem Handy-Benützer offensteht. Die Mobilkom zeige nun als einziger österreichischer Handynetzbetreiber konkrete WAP-Anwendungen. Beispielsweise sind über das Mobilkom A1-Netz der ÖBB-Fahrplan, eine Wettervorschau und Informationen zu A1 PocketNet zu sehen. Den Messe-Besuchern soll dabei ein Gefühl vermittelt werden, wie WAP-Applikationen funktionieren und was in Zukunft möglich sein wird. Um WAP zu nutzen braucht der Kunde Inhalte von Internet-Seiten, die in der "Internet-Sprache" Wireless Markup Language (WML) programmiert worden sind, einen Mobilfunkbetreiber, der die Übertragung im WAP-Format unterstützt sowie ein WAP-fähiges Handy. Neben dem "Content-Anbieter" ÖBB für die Fahrplanabfrage würden derzeit mit einigen weiteren Gespräche geführt, hieß es bei der Präsentation am Donnerstag. Neben WAP präsentiert die Mobilkom auf der Com auch eine Reihe von Kommunikationslösungen mit Schwerpunkt mobiles Büro. Diese stehen dem Kunden aber schon jetzt zur Verfügung.(APA)