Berlin - Der Automobilzulieferer Mannesmann VDO und der Mobiltelefon-Produzent Ericsson kündigten an, in Zukunft bei der Entwicklung und Anwendung integrierter Kommunikations- und Informationssysteme für Kraftfahrzeuge eng zusammenzuarbeiten. Die neuen Infotainment-Module sollen Navigations-, Kommunikations-, Telematik- und Unterhaltungsfunktionen vereinen. Beide Unternehmen erwarten, dass der Umfang der Kommunikation zu Fahrzeugen hin und von Fahrzeugen weg in den nächsten Jahren schnell wachsen wird. Alleine bis zum Jahr 2003 sollen in der EU und den USA über 10 Millionen Telefonmodule in Fahrzeuge eingebaut werden. Als Anwendungsgebiete für die neue Technologie bieten sich zum Beispiel Verkehrsinformation und Internetdienste über WAP (Wireless Application Protocol) an. An der Entwicklung dieses Standards für Datenkommunikation hat Ericsson entscheidend mitgearbeitet. "Infotainment und Kommunikation ins Fahrzeug und vom Fahrzeug weg werden schnell wachsen. Die Partnerschaft mit Ericson sichert und einen maßgeblichen Anteil dieses vielversprechenden Marktes," so Günter Hauptmann, Vorstandsmitglied von Mannesmann VDO. (pte/ds)