Bisher noch ohne Verweis auf der eigenen Homepage hat AOL seine neue Suchmaschine "AOL Search" an den Start geschickt. Im Juni hatte AOL bereits eine Variante für seinen proprietären Service präsentiert - er soll eines der Highlights der für Herbst angekündigten neuen Zugangssoftware "AOL 5.0" sein. "Open-Directory" Die Infrastruktur des neuen Dienstes hat AOL vom Netscape-Projekt "Open-Directory" übernommen. Dessen Web-Katalog wird in mühsamer Arbeit von rund 15 000 freiwilligen Helfern gepflegt, die dem Bestand von derzeit rund 900.000 erfaßten Sites täglich rund 3000 Neueinträge hinzufügen. Andere Portalsites wie Hotbot, Lycos oder Altavista haben den Katalog ebenfalls kostenlos in Lizenz genommen .(PC-Welt/Red.)