Ein leitender Angestellter des Internet-Suchdienstes Infoseek wurde verhaftet, weil er angeblich versucht hat, Teenager über das Internet zu sexuellen Handlungen zu überreden. Patrick J. Naughton, der Vizepräsident des Unternehmens, wurde von FBI-Mitarbeitern in Santa Monica festgenommen."Wir sind von dem Vorfall schwer geschockt und verstört" Der Leiter des inzwischen dem Disney-Konzern gehörenden Portals soll in einem Internet-Chat anzügliche Nachrichten an einen FBI-Agenten geschickt haben, der sich als 13-jähriges Mädchen ausgab. Naughton ist mittlerweile gegen Kaution wieder auf freiem Fuß, das Verfahren befindet sich bis zum 12. Oktober in der Schwebe. "Wir sind von dem Vorfall schwer geschockt und verstört," sagte die Infoseek-Sprecherin Terrie Prosper gegenüber der "Los Angeles Times". Disney hatte im letzten Jahr zunächst einen Anteil an Infoseek erworben und gemeinsam mit dem Unternehmen das Go Network geschaffen, das Web-Suche sowie personalisierte Nachrichten aus dem Bereich Unterhaltung unter einem Dach vereint. Im Juli hatte Disney dann Infoseek vollständig übernommen. (internetworld.de)