Wien - Am Freitag, den 8. Juni 2001 wird das erste europäische Feng-Shui Internet-Café in 1210 Wien, Weisselgasse 13 eröffnet . Auf 200 Quadratmetern soll das "Klammerafferl.at", so der Name des Internetlokals, in unmittelbarer Nähe vom Floridsdorfer Spitz mit 32 PCs zum Treffpunkt für junge und junggebliebene Internetnutzer werden. Gleichzeitig werden Internet-Kurse angeboten, um auch Interessierten am World-Wide-Web, die bis jetzt den Schritt nicht gewagt haben, den Umgang mit diesem neuen Medium zu vermitteln. Das Internet-Café ist nach den Feng-Shui Grundsätzen eingerichtet worden. Ein Grundgedanke der Feng-Shui Lehre, die auf chinesische Lehren beruht, ist die Erschaffung einer harmonischen Umgebung. Praktisch angewandt soll Feng Shui ein Maximum an Lebensenergie im Wohn- und Arbeitsbereich bringen, so dass diese Bereiche zu Orten der Erholung werden. Schon um 55 Schilling pro Stunde wird man mittels einer Internet-High-Speed-Verbindung surfen können. Das Klammerafferl.at bietet aber nicht nur Internetsurfen an, sondern auch Domains, Webspace und Design- und Internetberatung für alle, die über einen eigenen Internetauftritt im World-Wide-Web nachdenken. Ziel des Klammerafferl.at ist es, mit geringem Aufwand für jeden Einzelnen täglich von 8 bis 24 Uhr den Anschluss zur Welt zu gewährleisten. Gekühlte alkoholfreie Getränke zum Durstlöschen werden schon um 15 Schilling zu haben sein, heiße Getränke wie Kaffee um 10 Schilling. Bewusst wurde auf den Verkauf von alkoholischen Getränken im Klammerafferl.at verzichtet. (red)