Bild nicht mehr verfügbar.

Foto:APA/ Thomas Coex
Paris - Fast zwei Drittel der Franzosen (63 Prozent) sind der Ansicht, dass der Linksregierung des sozialistischen Premierministers Lionel Jospin (PS) "die Luft ausgeht", und dass sie "zu wenig dynamisch" sei. Im November 2000 waren es noch 55 Prozent gewesen. 30 Prozent gegen 36 Prozent vor sechs Monaten sind der Ansicht, dass die "pluralistische Linke" die angekündigten Reformen fortsetze. Dies ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CSA, die am Freitag von der Tageszeitung "L'Humanite" veröffentlicht wurde. Was die kommunistische Regierungsbeteiligung anlangt, so erklärten 31 Prozent der Befragten, dass die PCF von Robert Hue "nicht genügend kritisch" sei. 25 Prozent halten sie für "zu kritisch", 34 Prozent schätzen ihre Haltung dagegen als "richtig" ein. Für die Umfrage wurden am 5. und 6. Juni 960 erwachsene Personen telefonisch befragt. (APA)