Singapor - Der Markt für Informationstechnologie (IT) in der Asien-Pazifik-Region wird sich nach der Prognose von US-Marktforschern bis 2004 fast verdoppeln. Führend seien China, Indien und Australien, gefolgt von Südkorea, Taiwan und Malaysia, berichtete das Marktforschungsinstitut Gartner Inc. am Montag. Die schwache Konjunktur in den USA habe zwar einen Einfluss auf die asiatischen Märkte, dennoch sei die Nachfrage mittlerweile deutlich stärker als während der Asien-Krisen. Nach Erkenntnis des Instituts wird der Umsatz auf dem asiatisch-pazifischen IT-Markt bis 2004 um 88 Prozent auf 288 Mrd. US-Dollar (340 Mrd. Euro/4.680 Mrd. S). Rund jeder zweite Schilling wird laut Gartner Inc. in China eingenommen. Dort werde sich der IT-Umsatz von 83 Mrd. Dollar auf 167 Mrd. Dollar erhöhen. Die Marktforscher untersuchten elf Staaten. Japan war nicht dabei. (APA/dpa)