Burgers Rundumschlag gegen die Erinnerung an die Shoah ist als Rationalisierung der Schuldabwehr inhaltlich nicht kritisierbar. Mit Adorno ist hier vielmehr von “verstockte(r) Gesinnung, derer, die nichts davon hören wollen”, zu sprechen. Daher nur drei Anmerkungen: Wie stets im Abwehrdiskurs wird Auschwitz vom singulären “Zivilisationsbruch” (Dan Diner) zu einem “Großverbrechen” (Burger) unter vielen. Auch setzt sich Burger über die im Gefolge von Freuds “Massenpsychologie und Ich-Analyse” verfaßten Arbeiten über das regressive Moment pathologischer Gruppenbildung souverän hinweg. Gerade die NS-Volksgemeinschaft ist ein eindrucksvoller Beleg für die von Burger geleugnete Möglichkeit der Ausbildung eines kollektiven Über-Ichs in der Form des “Führers”. Und nur in diesem Zusammenhang macht die von Burger kurzerhand als falsch abgetane Rede von der Verdrängung Sinn: Es waren ja gerade nicht die Verbrechen, sondern die traumatischen Erfahrungen des Verlustes des “Führers” und des narzißtischen Größenselbst des “Ariers”, die verdrängt wurden. Da nicht davon auszugehen ist, dass Burger das diesbezügliche Standardwerk von Alexander und Margarete Mitscherlich (“Die Unfähigkeit zu Trauern”, 1967) nicht kennt, muß es sich hierbei um eine (bewußte?) Verdrehung handeln. Aber die Wahrheit hat stets einen schweren Stand, wenn die Erinnerung an Auschwitz getilgt werden soll. Ähnlich verhält es sich mit der “Kollektivschuld”, die Burger als Popanz aufbaut. Die Rede von der “Kollektivschuld” ist integraler Bestandteil des Abwehrdiskurses und erfüllt nur in diesem seine Funktion: Von der Unmöglichkeit einer “Kollektivschuld” wird rasch auf die einer individuellen Schuld und Verantwortung geschlossen. Weiß Burger, in welche Gesellschaft er sich mit seinem Postulat des Vergessens begibt? “Der Gestus, es solle alles vergeben und vergessen sein, der demjenigen anstünde, dem Unrecht widerfuhr, wird von den Parteigängern derer praktiziert, die es begingen.” (Adorno) Aber vielleicht muß der Begriff Wendephilosoph in Zukunft ja in einer umfangreicheren Bedeutung verstanden werden...