Wie ORF ON berichtet, plant die ÖBB nach und nach die Waggon-Fenster ihrer Züge auszutauschen. Grund: Die Fenster sind mit einer speziellen Metallschicht bedampft, die vor Jahren für ein besseres Raumklima sorgen sollte – und nun den Handyempfang beeinträchtigt. Teurer Spaß Die Aktion lassen sich die Bundesbahnen schon mal was kosten: 100.000 Schilling pro Waggon sind veranschlagt, insgesamt werden so Kosten von 15 Million Schilling zusammen kommen. Die Alternativlösung wäre laut ÖBB gewesen Handysignalverstärker in den Waggons zu platzieren – was noch teurer kommen würde. Trotzdem wird darüber mit den Handynetzbetreibern verhandelt. (red)