St. Pölten - Eine hochaktuelle Studie der Energieverwertungsagentur (EVA) im Auftrag des Umweltministeriums gibt den wirtschaftlichen Vorbehalten gegen Temelin recht. Von einer Inbetriebnahme des Atomkraftwerks Temelin sind nur unwesentlich höhere Erlöse zu erwarten als von einer Nicht-Inbetriebnahme, so das Ergebnis der Studie. "Nicht nur die umwelt- und sicherheitspolitischen Gefährdungspotentiale aufgrund der ständigen Störfälle geben dem Land Niederösterreich in seiner Forderung auf Nicht-Inbetriebnahme des Atomkraftwerkes Temelin recht, nun sprechen sich auch wirtschaftliche Untersuchungen eindeutig gegen Temelin aus. (APA)