London - Der südafrikanische Präsident Thabo Mbeki hat am Mittwoch größere internationale Aufmerksamkeit für die Probleme des afrikanischen Kontinents gefordert. In einer Rede vor dem schottischen Regionalparlament in Edinburgh sagte Mbeki: "Ich hoffe, dass das 21. Jahrhundert das Jahrhundert Afrikas wird." Am zweiten Tag seines Staatsbesuch in Großbritannien führte Mbeki in Edinburgh auch eine Unterredung mit Thronfolger Prinz Charles und traf mit schottischen Geschäftsleuten und Industriellen zusammen. Am Donnerstag steht in London ein Treffen mit Premierminister Tony Blair in der Downing Street auf dem Programm. (APA/dpa)