Statt Schutz nur eine weitere Gefahr: Eigentlich hätte der am vergangenen Donnerstag veröffentlichte Patch eine Sicherheitslücke in Microsofts Exchance 2000-Mailserver schließen sollen, doch dann wurde der Bugfix selbst zur Gefahr. Denn statt die Sicherheitslücke zu schließen brachte der Patch den Server zum Stillstand. Nach dem dieser Fehler bemerkt wurde, brachte Microsoft einen neuen überarbeiteten Patch zum kostenlosen Download heraus. In den US-Medien sagte ein Sprecher des Unternehmens, dass versehentlich alte Dateien in den Patch eingebaut wurden und so etwas nie wieder vorkommen werde.(red)