Ried - Österreichs Fußball ist im UI-Cup nur mehr durch den in der Startrunde spielfreien Ex-Meister Sturm Graz vertreten, denn der SV Ried ist gleich zum Auftakt gescheitert. Die Oberösterreicher gewannen zwar am Sonntag in Grieskirchen gegen Georgia Tiflis 2:1 (1:1), doch das war zu wenig, um die 0:1-Niederlage vom Hinspiel auszubügeln. Bei einem Gesamtscore von 2:2 entschied die Auswärtstorregel zu Gunsten der Georgier, die nun auf AC Troyes (FRA) treffen. Die Innviertler hatten zwar anfangs mehr vom Spiel und auch einige gute Chancen, doch das erste Tor erzielten die von dem Italiener Giovanni Carnevale betreuten Georgier. Melkadzi brachte seine Mannschaft mit einem Lattenpendler in der 14. Minute 1:0 in Front und versetzte damit den Aufstiegshoffnungen der Rieder einen gewaltigen Dämpfer. Angerschmid glückte zwar bereits zwei Minuten später nach Vorarbeit von Ortlechner aus kurzer Distanz der Ausgleich, doch die Gäste blieben mit ihren Kontern stets gefährlich und verzeichneten kurz vor dem Pausenpfiff noch einen Lattenschuss. Die zweite Hälfte stand dann im Zeichen der Gastgeber, nachdem Tiflis Gogoberschwili durch Ausschluss (Gelb-Rot wegen Foulspiels) und den trickreichen Spielmacher Adamjan durch Verletzung verloren hatte. Die Chancen auf das zum Aufstieg nötige 3:1 waren da, doch nur Lauwers (78.) traf nach Vorarbeit von Rothbauer und Radovic ins Schwarze. Ex-Rapidler hatte dann bei seinem Debüt im Ried-Dress noch mit einem Stangenschuss Pech (77.) "Wir haben den möglichen Aufstieg schon im ersten Match verspielt, in dem wir viele Chancen ausgelassen haben", bilanzierte Ried-Manager Helmut Slezak, der Radovic einen "guten Einstand" bescheinigte. Daneben ortete er noch einen positiven Aspekt: "Jetzt können wir uns ganz auf die Meisterschaft konzentrieren." (APA) Fußball-UI-Cup (Rückspiel 1. Runde): SV Ried - Georgia Tiflis Endstand 2:1(1:1) Grieskirchen, 2.000, Sipailo (Lettland). Hinspiel 0:1. Tiflis bei einem Gesamtscore von 2:2 auf Grund der Auswärtstorregel in Runde zwei (gegen Troyes/FRA). Torfolge: 0:1 (14.) Melkadzi 1:1 (16.) Angerschmid 2:1 (78.) Lauwers Ried: Oraze - Steininger, Nentwich, A. Jank (39. H. Forster) - Rothbauer, Glasner, Angerschmid, Drechsel, Ortlechner (60. Wawra) - Radovic, Lauwers