Gute Quoten für den "Runden Tisch" zum Thema ORF-Gesetz am Sonntag Abend vermeldete der ORF: Bei der mehr als zweistündigen TV-Diskussion waren durchschnittlich 548.000 Zuseher via ORF 2 live dabei, was einer Reichweite von 8,1 Prozent entspreche, hieß es am Montag in einer Aussendung. ÖVP-Klubobmann Andreas Khol erklärte indes heute im Rahmen der VP-Enquete zum ORF-Gesetz, es sei "eigentlich richtig gewesen, nicht hinzugehen". Beim "Runden Tisch" hätten sich "alle Vorbehalte, die wir hatten, bestätigt". Die ÖVP hatte keinen Vertreter zur Sendung geschickt. Bei der Diskussion habe man sich "weder mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag noch mit EU-rechtlichen Vorgaben" beschäftigt, lautete nun Khols Kritik. "Das ist nicht wichtig - wichtig ist das Geld." Das Diskussionsklima sei schlecht gewesen, "es war stellenweise genau jene Simultandiskussion, die ich als 'Kampf ums Wort' bezeichnet hatte". Dem ORF warf Khol vor, "dass der ORF das Medium in eigener Sache benützt". Als "selbstinszeniertes ORF-Beweihräucherungstheater" bezeichnete auch Tillmann Fuchs, Geschäftsführer des Privatsenders ATV, die TV-Sendung. Er sei erst "in letzter Minute" zur Teilnahme am "Runden Tisch" eingeladen worden und "wollte nicht als Fairness-Notnagel-Feigenblatt" fungieren, meinte er zur APA. Walter Schaffelhofer, Generalsekretär des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ), bezeichnete gegenüber der APA die vom Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (F) geübte Kritik am Abkommen zwischen ORF und VÖZ - Haider hatte von "illegalen Absprachen" gesprochen - als "völligen Unsinn". Das heimische TV-Publikum zeigte jedenfalls überdurchschnittliches Interesse an der Debatte. Die durchschnittliche Reichweite an diesem Sendeplatz (Sonntag 22.00 bis 0.00 Uhr, ORF 2) betrage 328.000 Zuseher (23 Prozent Marktanteil in Kabel- und Satellitenhaushalten), hieß es aus dem ORF. Der Gesamt-KaSat-Marktanteil am Sonntag lag dem gegenüber bei 37 Prozent. Die erste Stunde der Sendung sahen im Durchschnitt 649.000 Zuseher (33 Prozent KaSat-Marktanteil), die zweite Stunde brachte es laut ORF auf 488.000 Zuseher (41 Prozent KaSat-Marktanteil). (APA)