Hand aufs Herz: Warst du auch stets der Meinung, Grand Prix (der, wo sie im Kreis fahren natürlich, nicht der Richtige!) sei kein Sport, weil Autofahren bloß eine Alltagstätigkeit ist und es ja auch keinen Wettkampf im Bügeln gibt? - Hier ist eine gute Nachricht für dich: jetzt gibt es ihn. Am 29. Juni findet im Rahmen der Europride von 15 bis 18 Uhr im Sigmund-Freud-Park vor der Votivkirche der "Erste Wiener Tuntathlon" statt. Folgende schweißtreibende Bewerbe stehen auf dem Programm: - Handtaschlzielwurf - Stöckelschuhhindernisstaffellauf - Synchronbügeln.

Foto: Europride

Jeweils drei TeilnehmerInnen werden eine Staffel bilden - und weitere Anmeldungen (unter www.europride.at ) sind erbeten. Folgendes Anforderungsprofil stellen die OrganisatorInnen: Geschlecht und sexuelle Orientierung spielen keine Rolle. Erwünscht ist jedoch professionelle Sport-Ausrüstung: Perücke, High Heels (und zwar wirklich high) und eine wettbewerbstaugliche Handtasche. Ohne scharfe Kanten bitte. (red)