1927: feierliche Eröffnung mit dem Eifelrennen (85. 000 Zuschauer, Sieg von Caracciola) 1928: erstes Todesopfer (V. Junek auf Bugatti am Bergwerk) 1928: Gründung der Nürburgring GmbH 1929: Eintrag ins Handelsregister 1934: Geburt der "Silberpfeile" beim Eifelrennen 1936: Schaffung des Karussells mit 33 Prozent Neigung, Rosemeyer unterbietet als erster Fahrer die Zehn-Minuten-Rundenzeit beim Grand Prix 1937: erstmals Vergabe der Startplätze aufgrund der Trainingszeiten 1951: Grand Prix von Deutschland (WM-Lauf), erstes Rennen der Nachkriegszeit 1953: erstes 1.000-Kilometer-Rennen (44 Runden auf der Nordschleife) 1954: Grand Prix von Deutschland mit dem zweiten Auftritt der Silberpfeile vor mehr als 300.000 Zuschauern 1955: Rückkehr des Motorrad-Grand-Prix nach 1931 1957: Grand Prix für Formel 1 und 2, Fangio wird "Meister des Nürburgrings" 1959: aufgrund des geringen Zuschauerinteresses in den vergangenen beiden Jahren Wechsel auf die Avus in Berlin 1961: erstmals eine Runde unter neun Minuten (v. Trips) 1966: Grand Prix der Tourenwagen 1966: Hahne als erster Fahrer mit einem Tourenwagen unter zehn Minuten (Rahmenrennen beim Grand Prix) 1966: Altig wird Straßenweltmeister der Radprofis 1967: erstes 24-Stunden-Rennen 1970: Boykott der Formel 1 (Umzug nach Hockenheim) 1971: Umbau der Nordschleife für 17 Millionen Mark, Rückkehr der Formel 1 1973: "Nürburgring-Show" mit dem ersten Rennen für Oldtimer (später Oldtimer-GP) 1974: Boykott der Solo-Motorräder beim Eifelrennen und damit Ende der Doppelveranstaltungen von Autos und Motorrädern 1975: erste Runde unter sieben Minuten (Lauda) 1976: Feuerunfall von Lauda am Bergwerk 1976: Expertenkommission fordert eine Kurzstrecke auf der nicht mehr benutzten Südschleife 1977: im 50. Jahr Entzug der Formel-1-Lizenz und Umzug nach Hockenheim 1977: Aufsichtsratsbeschluß mit der Bitte an Gesellschafter für einen 6,6 km langen Neubau (Kostenschätzung 73 Millionen Mark) 1980: Gründung "Rettet den Nürburgring" wegen Finanzierungsproblemen, Umplanung auf 4,5 km 1980: letzter Grand Prix der Motorräder auf der Nordschleife 1984: Eröffnung (82 Millionen Mark Kosten) vor 120.000 Zuschauern mit 21 190er Mercedes (Senna vor Lauda) 1984: Großer Preis von Europa (Sieger Prost) : letzter Grand Prix von Deutschland (Sieger Alboreto) und Umzug nach Hockenheim 1995: Rückkehr der Formel 1 als Großer Preis von Europa, erster "Heimsieg" eines deutschen Fahrers bei einem WM-Lauf (Schumacher) 1996: wieder Grand Prix von Europa, insgesamt 230. 000 Zuschauer, Villeneuve siegt vor Schumacher 1997: Der Nürburgring erhält einen Vertrag für die Ausrichtung von Formel-1-Rennen bis einschließlich 2001. Zum ersten Mal wird 1997 ein Großer Preis von Luxemburg in der Eifel ausgetragen, wieder gewinnt Villeneuve, Michael Schumacher scheidet nach einer Kollision mit seinem Bruder Ralf schon in der ersten Runde aus. 1998: Formel-1-Rennen erneut als Großer Preis von Luxemburg, die Kapazität wurde um 20.000 auf insgesamt 140.000 Plätze erhöht. Häkkinen siegt vor Schumacher, sichert den ersten Mercedes-Sieg seit Fangio 1954 und stellt die Weichen für den späteren Titelgewinn 1999: Der Vertrag des Nürburgrings zur Ausrichtung von Formel-1-Rennen wird vorzeitig bis 2004 verlängert 1999: Formel-1-Rennen als Großer Preis von Europa. Nach Regen-Chaos und vielen Ausfällen gewinnt Herbert in einem Stewart vor 142.000 Zuschauern, Rekord-Kulisse für den neuen Ring 1999/2000: Umbau und Vergrößerung des Boxengebäudes für 30 Millionen Mark (1. und 2. Bauabschnitt) 2000: Formel-1-Rennen als Großer Preis von Europa, Michael Schumacher gewinnt erstmals in einem Ferrari in der Eifel, erneut 142.000 Zuschauer am Sonntag, 317.000 Fans am gesamten Wochenende bedeuten Rekord für den neuen Ring 2000/2001: Bau des neuen Start-Zielhauses und eines neuen Pressezentrums als 3. Bauabschnitt des neuen Boxengebäudes(sid)