Bonn - Die Deutsche Telekom AG wird sechs der insgesamt neun regionalen Kabel-TV-Gesellschaften an die britisch-amerikanische Liberty Media Corporation verkaufen. Einem entsprechenden Eckpunktevertrag hätten jetzt die Vorstände beider Unternehmen zugestimmt, teilte die Telekom am Donnerstag mit. Von Liberty Media werden die Kabel-TV-Regionen Hamburg/Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern, Bremen/Niedersachsen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Berlin/Brandenburg, Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen und Bayern erworben. In den sechs Regionen sind laut Telekom mehr als 10 Millionen Haushalte an das Kabelnetz angeschlossen. Die Unternehmen streben einen endgültigen Vertragsabschluss im Juli 2001 an. (APA/dpa)