Wolfsburg/Karlsruhe - Anfang Mai hatte die Initiative "Internet ohne PC" ein Entwicklungsprojekt für das "Sprechende Internet-Auto" gestartet. Ziel ist es, Autofahrern unterwegs über Sprachdialogsysteme Zugang zu persönlichen Daten wie Terminen und Adressen sowie zum Internet zu verschaffen. Der Fahrer redet dabei mit einem Computer, der über eine Funkverbindung die Daten beschafft, um sie dann vorzulesen oder auf einem Display anzuzeigen. Nun bringt Volkswagen einen Serien-Pkw mit Internetzugang auf den Markt. Zum Golf eGeneration gibt es einen PDA vom Typ HP Journada 548 inklusive MP3-Player und MS Office sowie das Mobiltelefon Nokia 6210 mit Kfz-Einbaukit. Gesteuert wird das gesamte Paket wahlweise über den Touchscreen des Pocket-PC oder die Tastatur des Handys. "Internet ohne PC" ist eine gemeinsame Initiative von Software- und Serviceanbietern für das mobile Internet. (pte)