Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA
Das Internet erobert jetzt auch den Luftraum. Als erste werden wohl die Passagiere von Cathay Pacific schon ab Juli auch in 11.000 Metern Höhe E-Mails empfangen, versenden sowie in einem bordeigenen Intranet surfen können. Wie die Fluggesellschaft aus Hongkong mitteilte, ist dies das erste Angebot dieser Art weltweit. Aber die anderen Airlines lassen nicht lange auf sich warten. Viele haben schon für Anfang kommenden Jahres die Einführung von Internet-Anschlüssen an Bord ihrer Maschinen angekündigt. 140 Passiegere gleichzeitig im Netz Laut Cathay Pacific soll das US-Kommunikationsunternehmen Tenzing, an dem jetzt auch Airbus beteiligt ist, bis 2003 alle Flugzeuge der Linie mit einem Highspeed-Internet-Anschluss ausrüsten. Alle Passagiere der First und Business Class sowie ein Teil der Economy-Class-Fluggäste sollen dann über einen USB-Anschluss E-Mails abrufen und bearbeiten oder im Intranet surfen. Die Netzwerklösung ermöglicht es, dass rund 140 Passagiere den Service gleichzeitig nutzen könnten. Für die Stromversorgung der Laptops sind an jedem Sitzplatz Steckdosen installiert. Lufthansa ab 2002 Als erste europäische Fluggesellschaft will die Lufthansa ihren Passagieren 2002 einen Internet-Zugang an Bord eines Boeing-Jets bieten. Ein Jahr später solle das Internet zum regulären Lufthansa-Angebot an Bord zählen, erklärte die Fluggesellschaft auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris. Auch andere Fluggesellschaften wie die US-Airlines American, Delta und United oder die Finnair haben schon Internet-Angebote an Bord ihrer Maschinen für das kommende Jahr angekündigt. AUA ab Juli im Airbus A330 Die Austrian Airlines (AUA) bieten ab Juli auf ihren Langstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A330 einen neuen Service an. Von einem in jedem Sitz integrierten Satellitentelefon können künftig Nachrichten auf eine Faxadresse sowie auf ein Handy oder eine E-Mail-Adresse geschickt werden. Das Versenden kostet pro Nachricht einheitlich 1,95 Dollar (2,27 Euro/31,27 S), die Bezahlung erfolgt über die Kreditkarte. Von jedem Sitz ins Internet Die Übertragung der Nachrichten erfolge Satelliten gestützt über Satcom und werde innerhalb weniger Minuten durchgeführt, hieß es weiter. Die Fluggäste könnten bequem von jedem Sitz aus ihre Nachricht über den Monitor eingeben und auswählen, ob die Mitteilung an ein Faxgerät, Mobiltelefon oder eine E-Mail-Adresse gehen soll. (APA/AP)