Der österreichische Telekom-Infrastruktur-Anbieter Memorex Telex Communications AG (MTCAG), Vösendorf/Wien, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000/2001 (per 31. März) den Umsatz um 45 Prozent auf 23 Mill. Euro Umsatz gesteigert. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 50 Prozent auf 1,4 Mill. Euro, der Gewinn nach Steuern hingegen sank durch die Verlagerung von Geschäftsfeldern und die hohen Investitionen von 0,5 Mill. Euro auf 0,3 Mill. Euro, sagte MTCAG-Finanzvorstand Peter Ziegelwanger. Derzeit 190 Mitarbeiter Im laufenden Geschäftsjahr 2001/2002 soll der Umsatz auf 37,1 Mill. Euro steigen, beim EBITDA werden 10,7 Mill. Euro erwartet, berichtete Ziegelwanger. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 190 Mitarbeiter. KOoperation mit European Telecom MTCAG habe mit der European Telecom (ET), einer Österreich-Tochter der spanischen Telefonica, ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. MTCAG nütze künftig den von ET betriebenen Wiener City-Glasfaserring, während ET einen rund 1.200 km langen Glasfaserring von MTCAG erwerbe, der Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und Graz verbinde. (APA)