Passau/Herford - Trotz guter Geschäftszahlen sollen bei dem Passauer Hemdenhersteller Eterna rund 200 Mitarbeiter entlassen werden. Die Adolf Ahlers AG in Herford, zu der Eterna gehört, will die Produktion ins Werk in Banovce in der Slowakei verlegen. Es handle um eine reine kaufmännische Entscheidung, weil die Produktion in Osteuropa wesentlich billiger sei, sagte der Adolf-Ahlers- Vorstandsvorsitzende Jan Ahlers am Dienstag. Von der Entscheidung sind die zwei Eterna-Werke am Stammsitz in Passau sowie im benachbarten Schärding in Oberösterreich betroffen, wo jeweils rund 200 Menschen arbeiten. In Österreich sollen fast alle Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren, in Passau ist die Entlassung von etwa 30 Angestellten geplant. Die Stellen sollen in dem Eterna-Werk in der Nähe von Bratislava, wo bisher schon 600 Mitarbeiter beschäftigt sind, neu geschaffen werden. (APA)