Wien (APA) - Die SPÖ will sich den Gemeinden als "Plattform gegen diese Demontage der Gendarmerie" zur Verfügung stellen. Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni berichtete am Mittwoch in einer Aussendung, er und SP-Chef Alfred Gusenbauer hätten einen entsprechenden Brief an alle Bürgermeister geschickt. Parnigoni befürchtet durch den "Kahlschlag" bei der Gendarmerie ein "Sicherheitsvakuum im ländlichen Raum". Innenminister Ernst Strasser (V) bezeichnete Parnigoni als "legitimen Nachfolger von Baron Münchhausen". Noch im Dezember habe der Minister versprochen, dass kein Posten in Oberösterreich geschlossen werde. Nun würden 15 Dienststellen zugesperrt. (APA)