Hannover - Im niedersächsischen Regierungsbezirk Lüneburg gibt es einen Fall von Schweinepest. Er wurde nach Angaben der Bezirksregierung bei einem Ferkelerzeuger in einem Betrieb bei Soltau festgestellt. Dort gebe es 170 Muttersauen, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. Die Tiere sollen an diesem Donnerstag getötet werden. Möglicherweise wurde die Krankheit von Wildschweinen übertragen. In diese Richtung werde ermittelt, erklärte das Ministerium. (APA/dpa)