MollyMouse, BenjiBee und CoolBug heißen die drei Computermäuse, die der US-Anbieter KidzMouse speziell für PC-begeisterte Kinder ab drei Jahren gefertigt hat. Die "kinderfreundlichen Computermäuse" wurden diese Woche anlässlich der National Educational Computer Conference (NECC) in Chicago erstmals präsentiert. Anklicken = Gesicht eindrücken Damit die Mäuse besser in der Kinderhand liegen, sind sie aus einem weichen, zusammendrückbaren Material gefertigt. Gesteuert werden sie durch das "Eindrücken des Gesichtes", wobei die ganze Vorderfläche gemeint ist. "Die Kidzmäuse schlagen eine Brücke zwischen Spielzeug und Computerwerkzeug", heißt es auf der Homepage des Herstellers. In einer eigenen Sicherheitsrubrik wird allerdings davor gewarnt, Kleinkinder mit den Mäusen unbeaufsichtigt zu lassen. Auch Erwachsene mit kleinen Händen hätten ihre Freude. Einsatz in Kindergärten und Schulen Die Kindermäuse sollen vor allem in Kindergärten und Schulen zum Einsatz kommen. Erste Kooperationen mit US-Bildungseinrichtungen wurden bereits unterzeichnet. Die drei Modelle - weitere sind in Entwicklung - werden als USB- oder PS/2-Version angeboten und sind ausschließlich für Windows-PC geeignet. Der Retail-Preis beträgt 20 Dollar. (pte)