Mailand - Pünktlich zur Urlaubszeit streiken die Piloten der italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Als Grund nannte ein Sprecher der Pilotenvereinigung Tarifstreitigkeiten und Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen. Der Ausstand soll acht Stunden, von 10 bis 18 Uhr, dauern. Laut Italienischen Zeitungen ist etwa die Hälfte aller Alitalia-Maschinen in den Hangars, etwa die Hälfte der täglich rund 620 Flüge betroffen. Durch den Ausstand von Fluglotsen drohten weitere Behinderungen. Zwar habe in diesem Fall nur eine kleine Gewerkschaft zum Streik aufgerufen, dennoch sei der Luftverkehr in ganz Italien gefährdet, hieß es. In Österreich ist der Flug nach Rom um 11.50 Uhr betroffen. Die Passagiere der betroffenen Maschine seien auf andere Flüge umgebucht worden. (APA/dpa)