London - Madonnas Weltournee "Drowned World" lässt einem Zeitungsbericht zufolge den amerikanischen Pop-Star in Geld schwimmen. Die 42-Jährige verdiene bei ihren Auftritten pro Minute umgerechnet rund 41.415 Euro (569.878 S), berichtete die britische Zeitung "Daily Mail" am Donnerstag. Luxusweib Die zweifache Mutter könne somit das Image des Luxusweibes aus ihrem Welthit "Material Girl" durchaus ausleben. Zur Zeit gastiert Madonna mit sechs Konzerten in ihrer Wahlheimat Großbritannien. Ihre Auftritte sind seit Monaten restlos ausverkauft. "I Deserve It" Beim Auftakt am Mittwoch im Londoner Earl's Court entzückte die Sängerin ihre 18.000 Fans mit den Worten: "Gott schütze die Königin". Das Lied "I Deserve It" aus ihrem aktuellen Album "Music" widmete sie ihrem Ehemann, dem britischen Regisseur Guy Ritchie, und dem Publikum. "Ich habe seit Monaten darauf gewartet in seiner Geburtsstadt aufzutreten, dieses Lied ist für meinen Mann und für Euch." Das Paar lebt mit dem gemeinsamen Sohn Rocco und Tochter Lourdes aus der Verbindung der Sängerin mit Fitness-Trainer Carlos Leon in einer Villa in London. Welttournee Madonnas Welttournee begann am 9. Juni im spanischen Barcelona und endet am 14. September in den USA in Los Angeles. Österreich steht nicht auf dem Spielplan. Die Sängerin gibt 48 Konzerte und ist in 17 Ländern in Europa und den Vereinigten Staaten zu sehen. Nach Angaben ihres britischen Veranstalters MBC wurden für die Bühnenausstattung mehr als 100 Tonnen Material in zwei Jumbo-Jets von Los Angeles nach Europa geflogen. Über 200 Tänzer, Techniker und Bühnenarbeiter begleiten Madonna auf ihrer 13-wöchigen Tournee. (APA/Reuters)