Mendrisio - Der italienische Literaturkritiker Guido Almansi ist am Dienstag im Alter von 69 Jahren in Mendrisio im Schweizer Tessin nach längerem Leiden verstorben, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Die Beerdigung findet am Freitag in Bellinzona statt. Almansi wurde 1931 in Mailand geboren, lebte lange Zeit in England und Irland, wo er englische Literatur unterrichtete, und verbrachte seinen Lebensabend schließlich als Literaturkritiker für italienische Zeitungen in Castione, in der Schweiz. Bekannt wurde Almansi in den siebziger Jahren durch die Behandlung von Themen, die in der traditionellen Literaturkritik wenig Beachtung fanden. So schrieb Almansi Aufsätze über das Obszöne, Komische oder Träume in der Literatur. (APA/sda)