[] 21. 8. 2000, Traun bei Linz : Bei einem Zusammenstoß zweier Personenzüge werden 48 Menschen verletzt. [] 7. 7. 2000, Bahnhof Mallnitz : Auf der Tauernstrecke kollidieren ein Autoreisezug der Tauernschleuse und ein Güterzug. Der Lokführer und drei Lkw-Lenker werden leicht verletzt. [] 18. 3. 2000, Linz : Am Verschiebebahnhof entgleist ein mit Autos beladener Güterwaggon und stürzt auf die Westbahnstrecke. Der Lokführer des Eurocity 660 "Bregenzer Festspiele" bremst in letzter Sekunde, niemand wird verletzt. [] 7. 9. 1999, Bahnhof Mühldorf-Müllbrücke (Bezirk Spittal/ Drau) : Zwei Güterzüge kollidieren, ein Lokführer stirbt. [] 8. 6. 1999, Schönbergtunnel : Ein Zug der "Rollenden Landstraße" gerät in Brand, keine Verletzten. [] 29. 8. 1997, Rohrbach : Kollision zweier Regionalzüge, eine Tote, zehn Schwer-, 32 Leichtverletzte. [] 24. 6. 1997, Arbing bei Perg : Kollision zweier Regionalzüge - 94 Verletzte. [] 28. 8. 1996, Linz : 50 Verletzte beim Zusammenstoß eines Eilzuges mit einer Verschubgarnitur. [] 15. 9. 1995, Raab-Ödenburgerbahn : Drei Tote und 20 Verletzte beim Zusammenstoß zwischen einem Schnell- und einem Güterzug. [] 11. 8. 1995, Arlbergbahn : Ein Schnellzug entgleist auf einer Mure, die gleichzeitig auch eine Brücke wegriss. Ein Teil der Garnitur stürzt in eine Schlucht. Drei Tote und 17 Schwerverletzte. [] 18. 2. 1993, Wien-Penzing : Ein Regionalzug kracht gegen eine Schnellbahn - drei Tote, 30 Verletzte. [] 13. 2. 1993, Melk : Drei Tote und rund 20 Verletzte bei der Frontalkollision eines Güter- und eines Eilzuges. [] 1992, Neunkirchen-Puchberg am Schneeberg : Am 3. Juni kollidieren ein Personen- und ein Güterzug - zwei Tote und 28 Verletzte. Am 18. August wieder eine Kollission auf derselben Strecke bei Grünbach - fünf Todesopfer und zahlreiche Schwerverletzte. [] 9. 11. 1991, Süßenbrunn : Drei Schnellbahngarnituren sind in einen Unfall verwickelt. Vier Menschen sterben, 30 werden zum Teil schwer verletzt. [] 23.06.1990: Bei Kindberg (Steiermark) prallen ein Güter- und ein Regionalzug zusammen: Ein Toter, zehn Verletzte. [] 11.09.1989: Zwei Tote und 13 zum Teil Schwerverletzte: Das ist die Bilanz einer Kollision zwischen einem "Schienenbus" und einem Regionalzug auf einer eingleisigen Bahnstrecke im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen. [] 30.08.1989: Der Expresszug "Montfort" und der Eurocity "Bavaria" prallen südlich der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz zusammen. Ein Fahrgast wird getötet, 16 Personen werden teilweise schwer, mehrere weitere leicht verletzt. [] 29.08.1988: Im Bereich des Bahnhofs Wolfurt (Vorarlberg) stoßen der Expresszug "Pfänder" und ein Eilzug zusammen. Fünf Menschen kommen ums Leben, 46 weitere werden zum Teil schwer verletzt. [] 18.09.1987: In Lambach (Oberösterreich) prallen ein Schnell- und ein Eilzug aufeinander. Die Bilanz: Vier Tote, 77 Verletzte. [] 19.05.1987: In Amstetten fährt ein Personenzug mit hoher Geschwindigkeit auf einen ÖBB-Kranwagen auf. Dabei kommen drei Menschen ums Leben, zehn werden verletzt. [] 08.06.1982: Nach dem Irrtum zweier Streckenposten fährt bei Leobersdorf ein Eilzug von Graz nach Wien gegen den Schlusswagen des "Romulus"-Expreß: vier Tote, 45 Verletzte. [] 17.08.1981: Menschliches Versagen ist die Ursache dafür, dass ein Pendlerzug im Wiener Südbahnhof auf einen Prellbock fährt. Drei Menschen sterben, 140 werden verletzt. [] 22.10.1975: Beim Zusammenstoß zwischen einem Schülerbus und einem Zug kommen zwischen Göllersdorf und Sierndorf (NÖ) sieben Menschen ums Leben, weitere 37 werden verletzt. [] 03.05.1971: Wegen einer falsch gestellten Weiche fährt der D-Zug Rom-Wien in Fürnitz bei Villach (Kärnten) auf einen Güterzug auf: acht Tote, 27 Verletzte. [] 15.04.1970: Ein Fahrgast und ein ÖBB-Bediensteter werden getötet und drei Personen verletzt, als im Wiener Westbahnhof der Expresszug Wien-Basel entgleist. [] 07.03.1968: In Marchtrenk (Oberösterreich) entgleist wegen eines technischen Gebrechens der "Wiener Walzer". Vier Menschen kommen ums Leben, acht werden verletzt. [] 26.09.1951: Zusammenstoß zwischen einem Express-und einem Güterzug im Bahnhof Langenwang (Steiermark): 22 Tote