[] KONFLIKTVERMEIDUNG Angesichts der Krise in Mazedonien und des Nahostkonflikts wollen sich die acht Staats- und Regierungschefs auf ein gemeinsames Vorgehen zur Vorbeugung von Konflikten einigen. Mit Aufmerksamkeit wird die zweite Begegnung zwischen US-Präsident Bush und seinem russischen Amtskollegen Putin verfolgt: Bush bekräftigte erneut, er halte an dem geplanten Raketenschirm fest, Putin will einen Abrüstungsplan vorstellen. [] UMWELT Der drohende Ausstieg der USA dem Kioto-Protokoll über die Reduzierung der Treibhausgase spaltet die G-8. Die Europäer werden versuchen, den japanischen Premier und Russlands Präsidenten in ihr Lager zu ziehen, um die Ratifizierung des Protokolls zu erreichen. Die Einrichtung einer "Task Force" für erneuerbare Energie steht ebenfalls auf dem Umweltprogramm. [] ARMUTSBEKÄMPFUNG Die G-8 wollen einen Weltgesundheitsfonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria einrichten. Knapp eine Milliarde Dollar stehen dafür derzeit bereit. Auch über eine weitere Entschuldung der ärmsten Länder soll beraten werden. (DER STANDARD, Print-Ausgabe vom 19.7.2001)