Oldenburg - Zwölf junge deutsche Filmemacher drehen für das Internationale Filmfest Oldenburg je einen Kurzfilm, der nur 99 Euro (1.362 S) kosten darf. Vorbild für das Projekt war nach Angaben der Filmfest-Veranstalter vom Freitag das amerikanische Slamdance Festival, bei dem in diesem Jahr erstmals Kurzfilme für 99 Dollar (1.552 S) gezeigt wurden. Koordinator der Aktion ist der Berliner Regisseur Rolf Peter Kahl ("Angel Express"), der auch einen Beitrag drehen wird. Ebenfalls mit von der Partie sind Martin Walz ("Kondom des Grauens") und Matthias Glasner ("Sexy Sadie"). Nach der Premiere auf dem Filmfest Oldenburg, das vom 5. bis 9. September stattfindet, sollen die Filme zum Slamdance Festival im Jänner nächsten Jahres eingereicht werden. (APA/dpa)