• Weltgruppe - 2. Runde:
    Australien - Schweiz 4:1 

    Nicole Pratt - Myriam Casanova 6:3 6:1 Alicia Molik - Daniela Casanova 6:3 6:1 Alicia Molik - Myriam Casanova 6:7 (3/7) 4:6 Nicole Pratt - Alienor Tricerri 6:1 6:2 McQuillan/Dominikovic - Tricerri/Daniela Casanova 6:3 6:3

    Deutschland - Argentinien 1:4

    Anke Huber - Maria-Emilia Salerni 4:6,6:2,6:1 Barbara Rittner - Paola Suarez 6:3,3:6,2:6 Anke Huber - Paola Suarez 6:4 3:6 10:12 Barbara Rittner - Maria-Emilia Salerni 2:6 7:6 (9/7) 2:6 Lamade/Glass - Fernandez/Montalvo 4:6,7:5,2:6

    Frankreich - Italien 4:1

    Amelie Mauresmo - Maria Elena Camerin 6:4,6:0 Sandrine Testud - Adriana Serra-Zanetti 6:4,7:5 Amelie Mauresmo - Adriana Serra-Zanetti 6:2 6:0 Sandrine Testud - Maria Elena Camerin (ITA) 6:3 6:1 Dechy/Razzano - Casoni/Vinci 6:4,2:6,4:6

    Slowakei - Russland 2:3

    Henrieta Nagyova - Lina Krasnorutskaja 6:4 6:3 Daniele Hantuchova - Elena Dementjewa 2:6 6:7 (6/8) Nagyova - Dementjewa 3:6,6:7 (7/9) Hantuchova - Jelena Lichowzewa 6:1,6:3 Nagyova/Habsudova - Lichowzewa/Petrowa 3:6,2:6

    Finale (5. bis 11. November in Madrid): USA, Spanien, Belgien, Tschechien, Argentinien, Australien, Frankreich und Russland

  • Relegation
    Österreich - Indonesien 3:2

    Barbara Schett - Angelique Widjaja 6:1,6:3 Barbara Schwartz - Wynne Prakusya 6:0,6:1 Schett - Prakusya 6:2,6:0 Schwartz - Romana Tedjakusuma 7:6 (7/5),5:7,2:2 Aufgabe Schwartz wegen Verletzung Wartusch/Maruska - Basuki/Prakusya 1:6,3:6

    Die vier Sieger der Relegation - Österreich, Kroatien, Schweden und Ungarn - spielen im nächsten Jahr in der Weltgruppe und werden - soferne die ITF die Regeln nicht wieder ändert - in Runde eins jeweils gegen einen der Verlieren der 2. Runde, also Deutschland, Schweiz, Slowakei und Italien, gelost.