Dallas - Der amerikanische Halbleiteranbieter Texas Instruments Inc. hat im zweiten Quartal 2001 auf Grund der schwachen Kundennachfrage gegenüber der Vorjahresvergleichszeit einen drastischen Umsatzrückgang von 31 Prozent auf zwei Milliarden Dollar (2,31 Mrd. Euro/31,7 Mrd. S) verbucht. Es fiel ein Verlust von 197 Millionen Dollar an gegenüber einem Gewinn von 1,3 Milliarden Dollar im April-Juni-Abschnitt des Vorjahres. Die Firma erwartet für das dritte Quartal 2001 einen Umsatzrückgang von zehn bis 15 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal. Viele Halbleiterkunden reduzieren nach Angaben des Unternehmens ihre Lagerbestände wegen der schwachen Nachfrage nach ihren eigenen Produkten weiter. Texas Instruments geht für das dritte Quartal von einem Pro-Forma-Verlust von einigen Cents je Aktie aus. (APA/dpa)