Wien - Die zur Raiffeisen Gruppe zählende börsenotierte Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG (LLI) hat die Mehrheit an der ungarischen Mühle Pannon Gabona RT erworben. Durch diese Akquisition weite der Konzern sein Kerngeschäft Mehl und Mühle in Zentral- und Osteuropa weiter aus, teilte LLI-Vorstand Erwin Hameseder am Freitag in einer Aussendung mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der LLI-Vorstand erwartet sich vor allem im Einkaufs- und Back-office-Bereich Synergien und Einsparungsmöglichkeiten durch die neue Akquisition, die noch von der Kartellbehörde genehmigt werden müsse. Die Pannon Gabona werde im LLI-Konzern im Wirtschaftsjahr 2001/02 zu einem zusätzlichen Umsatz von rund 800 Mill. S (58,1 Mill. Euro) führen. Pannon Gabona ist den Angaben zufolge eine der größten Mühlengruppen Ungarns und produziert gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Proforg rund 170.000 Tonnen Mahlprodukte und 120.000 t Mischfutter. Produktionsstandorte befinden sich in Györ, Szombathely, Sopron, Csorna, Devecser und Mosonmagyarovar. 8APA)