Gabi Burgstaller

Foto: Standard/Cremer
Salzburg - Massive Kritik am Vorgehen der Freiheitlichen im Zug der öffentlichen Diskussion rund um den ÖGB übte am Sonntag die Salzburger SPÖ-Chefin Gabi Burgstaller. Den Freiheitlichen gehe es um eine Zerschlagung der Arbeitnehmervertretungen, sagte sie gegenüber der APA. Die Angriffe hätten nichts mehr mit Kritik zu tun. "Ich mache mir Sorgen." Burgstaller befürchtet eine "mutwillige Zerstörung" eines der Grundpfeiler unserer Demokratie. Morgen, Montag, werde sich auch der Landesparteivorstand der SPÖ mit dem Thema befassen, kündigte Burgstaller an. (APA)