Das illegale anzapfen von Pay-TV Sendern hat sich in Österreich mittlerweile zum Volkssport entwickelt. Im Internet kursieren Programme, die es auch dem unerfahrenen User leicht machen kostenlos an Dutzende Fernsehkanäle zu kommen. Die Website Tom's Hardware hat dem Thema nun ein Spezial gewidmet. Unter dem Titel "Ein Hacker packt aus" wird ausführlich ausgeplaudert, wie man die Verschlüsselungen digitale Pay-TV-Kanäle, angefangen mit Premiereworld knackt. Schon länger im Netz Schon etwas länger finden sich auf einschlägigen Webseiten Anleitungen, wie man Telekino, also das Pay-TV-Angebot der heimischen Telekabel, entschlüsselt. Programme wie C-Crypt zaubern BBC Prime ebenso auf den Schirm wie Pay-Per-View-Kanäle. Die Software ist gratis - für die Hardware muss man tiefer in die Tasche greifen. Pentium PC, ab P II 233 MHz, und vor allem die richtige TV-Karte, die das Fernsehsignal in den Computer leitet. Will man nicht auf dem Computermonitor, sondern am Fernseher konsumieren, kommt eine TV-Out-Karte dazu. Legal Um das Geld kann man ziemlich lang legal fernsehen. (red)