Stuttgart - Die in den kommenden Wochen geplanten Atommülltransporte in Baden-Württemberg sind wegen der Sicherheitsmaßnahmen nach den Terroranschlägen in den USA verschoben worden. Es seien derzeit zu viele Polizisten eingesetzt, um unter anderem amerikanische Gebäude in Baden-Württemberg zu schützen, sagte Innenminister Thomas Schäuble (CDU) am Mittwoch. Atomgegner hatten in dieser Woche mit einem Transport aus Neckarwestheim bei Heilbronn nach Sellafield in England gerechnet. (APA/dpa)