Wien - Eine noch brennende Zigarette dürfte für die U3-Unterbrechung am Mittwoch Nachmittag verantwortlich gewesen sein. Laut Auskunft der öffentlichen Linien nimmt man an, dass eine noch glosende Zigarette vom Motorkühler des U-Bahn-Zuges angezogen, den Filter zündete und in weiterer Folge einen Motorbrand verursachte. Kurz vor 17.30 konnte der Fahrbetrieb auf der U3 wieder aufgenommen werden. (red)