Salzburg - Eine der wichtigsten Nord-Süd-Transitrouten Österreichs, die Autobahnverbindung Salzburg-Kärnten, ist von 21. Oktober bis 23. November nicht passierbar. Der Katschbergtunnel ist länger als ein Monat wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Die lokale Umleitung über die Katschberg-Bundesstraße ist für den Schwerverkehr ebenfalls gesperrt. Vom Lkw-Fahrverbot über den Katschberg ausgenommen ist nur der regionale Wirtschaftsverkehr.

Die Sanierung und sicherheitstechnische Verbesserung des 5,4 Kilometer langen, einröhrigen Tunnels wurde bald nach der Brandkatastrophe im Tauerntunnel vom Mai 1999 beschlossen. Nach Vorbild des bereits umgebauten Tauerntunnels sollen neue Abluftjalousien montiert sowie die Notrufnischen mit einer eigenen Frischluftzufuhr ausgestattet werden. Dazu kommen noch Verbesserungen bei der Beleuchtung, bei der Kennzeichnung von Fluchtwegen oder der Einbau von "Rumpelstrecken" zusätzlich zur Bodenmarkierung.

Die Kosten der Aufrüstungsmaßnahmen für den Tunnel werden auf 60 Millionen (4,4 Mio. Euro), der Mautentfall auf 50 Millionen Schilling (3,6 Mio. Euro) geschätzt. (DER STANDARD, Print- Ausgabe, 22./23.9.2001)