Berlin - Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat bei einem Treffen mit den Vorstandsvorsitzenden deutscher Großunternehmen staatliche Konjunkturhilfen abgelehnt. Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye sagte am Freitag in Berlin, der Kanzler habe bei einer Begegnung mit den Topmanagern der deutschen Wirtschaft klar gemacht, dass er von "Strohfeuer-Programmen" nichts hält. Keine solche Erwartung könne befriedigt werden, sagte Heye. Unterstützung erhielt der Kanzler dabei am Freitag von Wirtschaftsforschern und den Gewerkschaften. (APA/dpa)