Stockholm - Ein SOS aus der Luft haben am Samstag die Bewohner des Stockholmer Nobelvororts Oestermalm empfangen. Ein Heißluftballon geriet bei einem touristischen Rundflug über die schwedische Hauptstadt aus bisher noch ungeklärter Ursache ins Trudeln und musste in bewohntem Gebiet notlanden, wie die Nachrichtenagentur TT meldete. Nachdem er einige Baumspitzen gestreift hatte, gelang dem Ballonfahrer eine Punktlandung auf dem Karlaplan, einer runden Grünfläche mitten im Viertel. Die Passagiere hatten Glück im Unglück: Sie konnten das Gefährt noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus eigener Kraft verlassen. (APA)