Mit dem spanischen Spieleentwickler Dinamic Multimedia steht nun eine weitere Softwarefirma vor dem Ende. Das Unternehmen musste aufgrund der schlechten Verkaufszahlen von Spielen, wie etwa "Excalibug" Insolvenz anmelden. Damit gesellen sich die Spanier zu den Spielefirmen Dynamix und Ascaron die ebenfalls aus akuter Geldnot zusperren mussten. Kommen erwartete Spielehits? Noch unklar ist die Zukunft der schon im Endstadium befindlichen Spiele "The Prison" und "Runaway". Vor allem das Roadmovie-Adventure "Runaway" war von der Branche als möglicher Spielehit in diesem Herbst erwartet worden. Noch befinden sich die Hersteller auf der Suche nach Geldgebern, fix ist nur, dass der geplante Releasetermin im Oktober nicht eingehalten werden kann. Belegschaft wechselt zur Konkurrenz Die rund 90 Mitarbeiter konnten teilweise zu früheren Konkurrenten wechseln. Da Spanien zur Zeit eine Reihe namhafter Softwarefirmen auszuweisen hat, werden einige Mitarbeiter bei den Pyro Studios (bekannt durch Commandos und Commandos 2) und Rebell Act (Severance) unterkommen.(red).