Kiew - Im größten europäischen Atomkraftwerk Saporischia in der Ukraine ist nach einer technischen Panne ein Reaktor abgeschaltet worden. Das Sicherheitssystem sei zusammengebrochen, teilte ein Sprecher am Donnerstag in Kiew mit. Block Nummer vier sei daraufhin abgestellt worden. Der Block enthält sechs WER-1000-Reaktoren aus der Sowjetzeit.Keine erhöhte Radioaktivität Dem Sprecher zufolge wurde keine erhöhte Radioaktivität festgestellt. Der Reaktor solle am Freitag wieder hochgefahren werden. Erst vor einer Woche war ein anderer Block wegen eines Fehlers im Kühlsystem heruntergefahren worden. Ministerpräsident Anatoli Kinach schloss bei einem Besuch in Wien gesundheitliche Schäden aus. Kinach sprach von einem routinemäßigen Vorgehen, das in gewissen Abständen aus technischen Gründen eben "notwendig" sei. Das Atomkraftwerk im Osten der Ukraine deckt 20 Prozent des Energiebedarfs des Landes. 1986 war die damals noch sowjetische Republik Schauplatz der Tschernobyl-Katastrophe, an deren Folgen bis zu 30.000 Menschen starben. (APA/AP)