Den Haag - Die Chefanklägerin des Haager UNO-Tribunals für Kriegsverbrechen in Ex-Jugoslawien, Carla del Ponte, hat laut Tageszeitung "Die Presse" (Freitag-Ausgabe) Beweise dafür, dass die Taliban und Osama bin Ladens Terrororganisation El Kaida auch in Bosnien aktiv sind: "Wir sind bei unseren Ermittlungen auf entsprechende Beweise gestoßen", erklärte Del Ponte. Entsprechendes Beweismaterial dafür habe sie bereits dem US-Botschafter für Kriegsverbrechen bei der UNO, Pierre Porsper, übergeben. "Wir prüfen nun, ob Bin Laden Terroristen nach Mazedonien eingeschleust hat, um die Lage dort zu destabilisieren", sagte die Chefanklägerin. Del Ponte wies auch darauf hin, dass Bin Laden in Den Haag vor dem UNO-Tribunal angeklagt werden könnte, "wenn dies die internationale Völkergemeinschaft will und wenn das Mandat des Tribunals von den Vereinten Nationen entsprechend erweitert würde." Wie "Die Presse" aber schreibt, "darf aber stark bezweifelt werden, dass die USA einem solchen Verfahren zustimmen würden", falls Bin Laden überhaupt lebend verhaftet werden könnte. Ein Prozess würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den USA stattfinden. (APA)